Einige Autofahrer möchten eine Dachbox mieten, weil sie diese nur selten benötigen

Die Begeisterung für Dachboxen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Vor allem bei Wintersportlern bzw. generell bei Urlaubern ist festzustellen, dass der Dachträger gern um eine entsprechende Box ergänzt wird, weil man einen solch guten Stauraum kaum einfacher schaffen kann. Allerdings sind neue Boxen in der Anschaffung nicht immer günstig, weshalb sich einige Autofahrer fragen, ob sie die benötigte Dachbox auch mieten können.

Wie und wo Sie eine Dachbox mieten können

Wer sich den Kauf einer Dachbox nicht antun möchte und die ganzen vorangegangen Tipps zuviel sind zum Beachten, der kann sich auch eine Dachbox mieten. Sie müssen nur anrufen, den Typ ihres Autos angeben und sagen wofür sie die Box benötigen, alles andere wird  München-Autovermietung für sie erledigen. Ein großer Vorteil dieser Vermietung ist der, das sie keinerlei Lagerprobleme für die Box haben, wenn diese nicht benötigt wird, des weiteren müssen wie weder auf den Verschleiß der Box achten, noch die Wartung übernehmen, das macht alles  München Autovermietung von dem sie ihre Box mieten. Auch die professionelle und zuverlässige Anbringung der Grundträger und die Befestigung der Box wird München Autovermietung übernehmen.

Nach ihrem Urlaub bringen sie ihr Fahrzeug zum Vermieter der Dachbox, hier wird sie für einen kleinen Aufpreis gereinigt und sie haben keine weitere Arbeit mehr. Also, bevor sie in den Urlaub starten, informieren sie sich über Händler die Dachboxen vermieten. Sie können völlig entspannt in den Urlaub starten, da sie sich weder über den zu kleinen Kofferraum ärgern müssen, noch bekommen sie Probleme mit ihrer Familie weil irgend etwas zuhause bleiben muß.

Maximales Zuladungsgewicht

Die Grundträger die auf dem Autodach befestigt werden, müssen immer wieder kontrolliert werden damit auch die Halterungen optimal fest und keinerlei Verschleiß aufzeigen.

Das maximale Zuladungsgewicht darf bei einer Dachbox in keinem Falle überschritten werden, ebenso wie bei den Trägern, da es hier erhebliche Probleme bei einem Unfall mit der Versicherung geben kann. Und was für die Dachbox gilt, gilt auch für ihr Auto, auch hier darf die Maximallast für Dachtransporte nicht überschritten werden. Sollte ihnen das Gewicht nicht bekannt sein, können sie sich beim Autohersteller informieren, wie viel ihr Auto als Dachlast tragen darf.

Beim Fahren mit Dachboxen sollte die Höchstgeschwindigkeit nicht mehr als 130 km/h betragen. Denn es sollten die entstehenden Windkräfte nicht unterschätzt werden diese beanspruchen einerseits die Halterungen und die Dachbox selber, allerdings ist auch hier der Kraftstoffverbrauch nicht zu unterschätzen.

Für mehr Platz im Auto - Günstige Dachboxen zum Mieten bei  www.münchen-autovermietung.de